Hinweis zu Cookies

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Sollten Sie mit dieser Praxis nicht einverstanden sein, kann diese Seite unter Umständen nicht wie beabsichtigt funktionieren. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unseren Datenschutzbedingungen.

Mietwagen von Infiniti

Die japanischen Autohersteller mussten in den 1970er Jahren Spott und Kritik ertragen, als sie ihre ersten Modelle in Europa auf den Markt brachten. So konkurrenzfähig ihre Autos in Bezug auf den Verkaufspreis waren, so hausbacken und wenig ambitioniert wirkte oft deren Design. Die Zeiten haben sich seither gründlich gewandelt. Als der japanische Konstrukteur Nissan im Jahr 1989 zunächst für den nordamerikanischen Markt seine neue Luxusmarke Infiniti einführte, bemühte er nicht weniger als die japanische Zen-Tradition, um Käufern das Styling seiner sportlich motorisierten Limousinen, Coupés und Cabriolets der Mittel- und Oberklasse zu erklären. Ab dem Baujahr 2002 erweiterte Nissan die Modellpalette von Infiniti um Sport Utility Vehicles (SUV), Crossover-Modelle und eine eigenständige Coupé-Baureihe, mit der Infiniti im Jahr 2007 als Premium-Marke auch nach Europa kam. Seit dem Jahr 2009 ist Infiniti mit eigenen Niederlassungen in Deutschand vertreten.

Die frühen Modelle von Infiniti in der Mittel- und Oberklasse

Während die Marke Nissan mit ihrem Komplettprogramm alle Fahrzeugklassen im Volumenmarkt bediente, sollte sich Infiniti durch hochwertig ausgestattete und stark motorisierte Modelle von der Kernmarke des japanischen Herstellers abgrenzen. Den Anfang dazu machte ab 1989/90 der als Coupé und Cabriolet für den US-Markt angebotene Infiniti M30, dem der Infiniti Q45 als Oberklasse-Limousine mit V8-Aggregat an die Seite gestellt wurde. Abgerundet wurde das erste Infiniti Modellprogramm durch die Mittelklasse-Limousine Infiniti G20, die bis 2002 in zwei Generationen angeboten wurde, sowie durch die größere Limousinen-Baureihe des Infiniti J30 und seines Nachfolgers Infiniti I30.

Die Neuausrichtung der Infiniti-Modellpalette ab dem Baujahr 2006

Nach dem Produktionsende der dritten Generation des Infiniti-Flaggschiffs Q45 im Jahr 2006 fokussierte Nissan seine Edelmarke mit der Einführung neuer Modelle zunächst weitgehend auf die Sport-Coupés und Mittelklasse-Limousinen. In diesem Segment präsentierten die Japaner 2006 die zweite Generation der Infiniti M35 und M45, denen ab dem Baujahr 2010/11 zwei neue M-Modelle nachfolgten: der Infiniti M56 mit V8-Motor und 313 kW (420 PS) sowie der Infiniti M37 mit einem 246 kW (330 PS) leistenden V6-Triebwerk. Als Einstiegsmodell erhalten blieb zunächst der Infiniti G35, von dem im Baujahr 2009 unter dem Namen Infiniti G37 eine neue Generation mit hubraumstärkerem Motor auf den Markt kam. Neben den Limousinen und Coupés der Baureihe stellte Infiniti hier erstmals seit Beginn der 1990er Jahre wieder ein Cabriolet der Sportwagenklasse vor.

Die Coupés, Cabriolets und SUV von Infiniti

Nach den ersten Coupés auf Grundlage des Infiniti M30 hatte der Hersteller seine sportlichen Zweitürer bis zum Jahr 2007 als Infiniti G35 mit einem 3,5 Liter Aggregat der V6-Klasse gebaut. Im Baujahr 2008/9 werteten die Japaner das Coupé mit einem neuen 3,7 Liter Motor auf, der 245 kW (328 PS) leistete und ein Jahr darauf auch in den Limousinen der Baureihe Infiniti G37 Verwendung fand. Neu ins Programm kam im Jahr 2010 das Cabriolet Infiniti G37 mit versenkbarem Stahldach. Seit dem Jahr 2009 bot der Hersteller in Europa zudem seine SUV-Baureihe Infiniti EX in der 3,7 Liter Version an. Komplettiert wurde das Fahrzeugprogramm durch den Crossover Infiniti FX und den in erster Linie für den US-Markt produzierten großen SUV Infiniti QX.

... mehr über Infiniti

Offizielle Herstellerseite von Infiniti

Aktuell haben wir keine Mietwagen von Infiniti im Angebot

Sie können uns jedoch einfach Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen und wir informieren Sie umgehend, sobald wir wieder Mietwagen von Infiniti in unsere Autovermietung oder eine der CC Rent a car Mietwagen-Stationen aufnehmen.

Die mit * markierten Felder werden für die Bearbeitung von uns benötigt.

Mietwagen von
Abarth Alfa Romeo Aston Martin Audi Bentley BMW Buick Cadillac Chevrolet Chrysler Citroën Dacia Fiat Ford Google Honda Hyundai Infiniti Isuzu Iveco Jaguar Jeep Kia Lancia Land Rover Lexus Maserati Mazda Mercedes-Benz MINI Mitsubishi Nissan Opel Peugeot Porsche Renault Seat Skoda Smart Subaru Suzuki Tesla Toyota Volvo VW
Autovermietung in
Autorent Gesellschaft für Autovermietung mbH Siemensstrasse 33 32105 Bad Salzuflen +49 5222 931931 +49 5222 931999 Marcus Tohde GmbH & Co. KG Ziegelstraße 93 23795 Bad Segeberg +49 4551 88770 +49 4551 887755 Autovermietung Lindenmeyer GmbH Onolzheimer Hauptstr. 59 74564 Crailsheim +49 7951 91700 +49 7951 917074 AMD Autovermietung GmbH Oberste-Wilms-Str. 10 b 44309 Dortmund +49 231 528689 +49 231 593610 NKS Autovermietung GbR Wachsbleichstr. 32 01067 Dresden +49 351 4867773 +49 351 4867774 Autovermietung Josef Stock Frankfurter Strasse 7 36043 Fulda +49 661 73373 +49 661 74111 Autoverleih Neumann e.K. Richard-Wagner-Strasse 20a 59063 Hamm +49 2381 59464 +49 2381 580334 AMD Autovermietung GmbH Lutherstr. 12 58507 Lüdenscheid +49 2351 917748 +49 2351 917741 Autorent Gesellschaft für Autovermietung mbH Potsdamer Str. 7 32423 Minden +49 571 9333200 +49 571 9333222 Klaus Deininger Daimlerstr. 62 74545 Schwäbisch Hall/Michelfeld +49 791 9460201 +49 791 9460221 Kindig Autovermietung Untere Hauptstr. 2 78532 Tuttlingen +49 7461 4111 +49 7461 12524 Kindig Autovermietung Rietenstr. 34 78054 Villingen-Schwenningen +49 7720 22333 +49 7720 22148 Car Concept Autovermietung GmbH (Privatkunden) In der Murch 1 35579 Wetzlar +49 6441 94920 +49 6441 949216
Copyrighthinweis
Die Miet­wa­gen­ab­bildungen auf CC Rent a car sind Eigen­tum der je­wei­li­gen Fahr­zeug­her­steller und re­prä­sen­tie­ren die je­wei­lige Miet­wagen­ka­te­go­rie.

Abbildungen der Mietwagen können vom Original abweichen.
CC Rent a car Autovermietung