Hinweis zu Cookies

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Sollten Sie mit dieser Praxis nicht einverstanden sein, kann diese Seite unter Umständen nicht wie beabsichtigt funktionieren. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unseren Datenschutzbedingungen.

Mietwagen von Buick

Mit dem Bau großer Limousinen, Kombis, Coupés und Cabriolets konzentrierte die zum US-Konzern General Motors (GM) gehörende Marke Buick in den USA lange auf die oberen Mittelklasse, bevor Anbieter aus Japan und Deutschland Buick Konkurrenz machten und die Modelle aus US-Produktion wegen des Ölpreisanstiegs an Popularität verloren. In Folge dieser Entwicklungen verbreiterte Buick seine Modellpalette nach unten und bot ab den 1970er Jahren auch kleinere Fahrzeuge an. Später kamen Sport Utility Vehicle (SUV) und Vans hinzu. In erster Linie für den Heimatmarkt produziert, kamen Buicks als Importe ebenfalls nach Europa. Bis zum Jahr 1996 produzierte für die europäischen Märkte die deutsche GM-Tochter Opel Modelle von Buick. Umgekehrt vermarktete GM Autos wie das Sportcoupé Opel GT in den USA unter dem Markennamen Buick und brachte auch später Opel-Modelle unter Buick-Label auf den US-Markt. Im Jahr 1903 gegründet, galt Buick als älteste Automarke der USA.

Die Oberklasse von Buick

Die Limousinenbaureihen von Buick waren über ein halbes Jahrhundert durch eine große Kontinuität gekennzeichnet. Noch bis in die 1990er Jahre hatte der Hersteller Limousinen unter dem Namen im Programm, der bereits in den 1940er Jahren benutzt worden war. Über viele Jahrzehnte hindurch war das bis 1998 gebaute Coupé Buick Riviera das sportliche Flaggschiff der Amerikaner. Bei den Limousinen repräsentierte der Buick Electra als Nachfolger des 1958 auslaufenden Buick Roadmaster das luxuriöseste Modell der GM-Tochter. Der Buick Electra blieb von 1959 bis 1990 im Programm und wurde auch als Kombi, Coupé und Cabriolet auf Basis von GM-Plattformen gefertigt. Sein Nachfolger wurde der im Jahr 2005 aus dem Programm genommene Buick Park Avenue, der durch das obere Mittelklassemodell Buick Lucerne ersetzt wurde.

Die Mittelklasse von Buick

In der Mittelklasse war der zwischen 1959 bis 2005 gebaute Buick LeSabre lange Zeit das Einstiegsmodell der Marke. Auch hier bot der Hersteller neben den Limousinen das komplette Karosserieprogamm mit Kombi, Coupé und Cabriolet an. In den beiden letzten Varianten wurde zudem der Buick Regal angeboten, der als Limousine bis zum Jahr 2004 vom Band lief. Eine Neuauflage erlebte der Buick Regal im Jahr 2010, als GM den Opel Insignia in den USA unter dem dort seit langem eingeführten Namen Regal auf den Markt brachte. Ergänzt wurde das Programm in der Mitteklasse durch den Buick Skylark und die seit 2004 gefertigte Limousine Buick LaCrosse, die den Buick Century ablöste. Für 2011 kündigte Buick das kompakte Modell Verano an, das auf dem Opel Astra basierte.

Sportwagen, SUV und Vans von Buick

Zu dem sportlich ausgelegten großen Coupé der Baureihe Riviera nahmen die Amerikaner im Jahr 1988 ein kleineres Sportcoupé in ihr Programm auf, das als Buick Reatta in den Handel kam. Von dieser bis 1991 gefertigten Serie wurden ebenfalls Cabriolet-Versionen gebaut. Mit den Buick Rendezvous und Buick Rainier stieg der Hersteller dann auch in den SUV-Markt ein. Im Jahr 2007 wurde der Buick Enclave als Nachfolger präsentiert. Der einzige Van der Marke war der von 2005 bis 2008 gebaute Buick Terraza.

... mehr über Buick

Offizielle Herstellerseite von Buick

Aktuell haben wir keine Mietwagen von Buick im Angebot

Sie können uns jedoch einfach Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen und wir informieren Sie umgehend, sobald wir wieder Mietwagen von Buick in unsere Autovermietung oder eine der CC Rent a car Mietwagen-Stationen aufnehmen.

Die mit * markierten Felder werden für die Bearbeitung von uns benötigt.

Mietwagen von
Abarth Alfa Romeo Aston Martin Audi Bentley BMW Buick Cadillac Chevrolet Chrysler Citroën Dacia Fiat Ford Google Honda Hyundai Infiniti Isuzu Iveco Jaguar Jeep Kia Lancia Land Rover Lexus Maserati Mazda Mercedes-Benz MINI Mitsubishi Nissan Opel Peugeot Porsche Renault Seat Skoda Smart Subaru Suzuki Tesla Toyota Volvo VW
Autovermietung in
Autorent Gesellschaft für Autovermietung mbH Siemensstrasse 33 32105 Bad Salzuflen +49 5222 931931 +49 5222 931999 Marcus Tohde GmbH & Co. KG Ziegelstraße 93 23795 Bad Segeberg +49 4551 88770 +49 4551 887755 Autovermietung Lindenmeyer GmbH Onolzheimer Hauptstr. 59 74564 Crailsheim +49 7951 91700 +49 7951 917074 AMD Autovermietung GmbH Oberste-Wilms-Str. 10 b 44309 Dortmund +49 231 528689 +49 231 593610 NKS Autovermietung GbR Wachsbleichstr. 32 01067 Dresden +49 351 4867773 +49 351 4867774 Autovermietung Josef Stock Frankfurter Strasse 7 36043 Fulda +49 661 73373 +49 661 74111 Autoverleih Neumann e.K. Richard-Wagner-Strasse 20a 59063 Hamm +49 2381 59464 +49 2381 580334 AMD Autovermietung GmbH Lutherstr. 12 58507 Lüdenscheid +49 2351 917748 +49 2351 917741 Autorent Gesellschaft für Autovermietung mbH Potsdamer Str. 7 32423 Minden +49 571 9333200 +49 571 9333222 Klaus Deininger Daimlerstr. 62 74545 Schwäbisch Hall/Michelfeld +49 791 9460201 +49 791 9460221 Kindig Autovermietung Untere Hauptstr. 2 78532 Tuttlingen +49 7461 4111 +49 7461 12524 Kindig Autovermietung Rietenstr. 34 78054 Villingen-Schwenningen +49 7720 22333 +49 7720 22148 Car Concept Autovermietung GmbH (Privatkunden) In der Murch 1 35579 Wetzlar +49 6441 94920 +49 6441 949216
Copyrighthinweis
Die Miet­wa­gen­ab­bildungen auf CC Rent a car sind Eigen­tum der je­wei­li­gen Fahr­zeug­her­steller und re­prä­sen­tie­ren die je­wei­lige Miet­wagen­ka­te­go­rie.

Abbildungen der Mietwagen können vom Original abweichen.
CC Rent a car Autovermietung